Videokassetten übrig , nein sie werden “verhäkelt”

Keiner möchte sie mehr, man kann sie nicht mehr verkaufen und auch nicht verschenken. Aber auf den Müll kommen sie trotzdem nicht . Die Bänder werden verhäkelt. Taschen und Handytäschchen habe ich schon, mal sehen was  mir noch einfällt.P1040848

Eine Bekannte hat in ihrem Badezimmer aus den Videokassettenbändern viele verschiedene Körbchen gehäkelt, für Haarspangen, Klammern, Zahnpasta,Haarbürste….also alles sehr übersichtlich.P1040855

Dieser Beitrag wurde unter Handarbeiten abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Videokassetten übrig , nein sie werden “verhäkelt”

  1. Doris sagt:

    Hallo Claudia,
    das ist eine prima Idee! So richtig trennen kann man sich von dem Zeug ja doch nicht, drum finde ich es super, wenn man einfach was anderes (Nützliches) draus machen kann. Leider kann ich mich beim besten Willen nicht mehr erinnern, wie Häkeln eigentlich geht! Gibt’s nicht? Doch, gibt’s. Anscheinend ist das nicht direkt wie beim Fahrradfahren … 😉

    Schönen Sonntag!
    Doris

    • claudia sagt:

      Hallo Doris
      Diese Tasche besteht aus lauter Krimis (ich hasse Krimis) und ich häkle,stricke und nähe eigentlich schon immer. Ich denke wenn du siehst wie man ein paar Luftmaschen häkelt fällt es dir wieder ein.
      Liebe Grüße
      Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.