Schafgarbe

Sie wächst auf Wiesen und an Wegrändern  Die Schafgarbe hilft dem gereizten Magen, sie wirkt auf einen nervösen Magen genau so wie eine kleine Massage von innen her, so daß sich die schmerzhaften Krämpfe auflösen. Daher kommt wohl auch der Volksname “Bauchwehkraut”

Laut einer Sage aus Irland war die Schafgarbe die erste Pflanze, die Jesus als Kind gepflückt hat. Deshalb soll die Schafgarbe Glück bringen. Das glaube ich aber nicht denn eine Schafgarbe kann man fast nicht pflücken man muss sie schon schneiden. 🙂

Auch die Schafgarbe ist eine  wirksame Heilpflanze, welche bei Frauenleiden eingesetzt wird. Gerade die im Zusammenhang mit der Periode auftretenden Kopfschmerzen werden so gut gelindert oder beseitigt. Voraussetzung ist, dass der Tee regelmäßig getrunken wird. Da die Schafgarbe in unseren Breitengraden sehr stark vertreten ist, können die Pflanzen bei Bedarf auch selbst geerntet werden. Dies sollte allerdings vor zwölf Uhr mittags geschehen, bis dahin sind die wirksamen ätherischen Öle in der Pflanze noch enthalten, danach entwickeln sie sich wieder zurück.Besonders hervorzuheben ist auch die Fähigkeit der Schafgarbe bei den Venen den Rückfluss des Blutes zum Herzen zu fördern. Dadurch wird der Kreislauf verbessert und venöse Beschwerden wie Krampfadern, dicke geschwollene Füsse, Durchblutungsstörungen des Herzens und die Schaufenster-Krankheit werden positiv beeinflusst.

Tee: 1 bis 2 Teelöffel Schafgarbe- Blätter und Blüten oder nur Blüten mit 250 ml kochenden Wasser übergossen, 5 Minuten zugedeckt ziehen lassen, abseihen und fertig ist der Schafgarbetee. Schluckweise 2 bis 4 Tassen über den Tag verteilt trinken. Bei Anwendung des Tees zur Behandlung von Magen- und Darmbeschwerden darf dieser nicht gesüßt werden. Bei bedarf können Sie den Tee alternativ mit Hönig süßen.

Dieser Beitrag wurde unter Heilkräuter, Wiese abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.