Gemeine Traubenkirsche

P1100033

Die Früchte

P1100032 Diesen wunderschönen gutriechenden Strauch habe ich am Waldrand gefunden. Da der Stamm wie von einer Kirsche aussieht habe ich gegoogelt und herausgefunden , dass es eine Gemeine Traubenkirsche ( Prunus padus) ist.

  • Familie: Rosengewächse – Rosaceae
  • Wuchsform und Höhe: Strauch oder Baum. 2–12 m.Die im Frühsommer prächtig blühende Gemeine Traubenkirsche ist vom Boden her ein anspruchsvoller Strauch oder mehrstämmiger Baum, der auch im Schatten gedeiht. Bei wenig Licht blüht sie allerdings weniger und bildet oft dichte Pflanzenbestände mit hängenden Zweigen.

Das tolle: Die schwarzen Beeren der Gemeinen Traubenkirsche sind bittersüß. Daraus kann man einen wohlschmeckenden Likör machen oder sie beispielsweise zur Wollfärbung verwenden, wobei man einen zarten Lilafarbton erhält

Aber vor allem die Kerne / Samen und die Rinde – enthält Blausäure in dem Ausmaß, dass sie als wenig giftig eingestuft wird. P1060415P1060414.jpgP1060417

Dieser Beitrag wurde unter Getränke, Nahrungsmittel, Wald, Was wächst im Schatten abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Gemeine Traubenkirsche

  1. Doris sagt:

    Der Strauch sieht wirklich schön aus, habe ich bewusst noch nie gesehen. Irgendwie duftet der schon beim Anschauen. 😉 Wächst der wirklich wild oder meinst Du. der ist verwildert?

    • claudia sagt:

      Das ist die Gemeine/Gewöhnliche Traubenkirsche ich glaube die wächst wild. Es gibt noch eine Späte Traubenkirsche und die ist verwildert. Aber seit ich weiß wie der Strauch heißt sehe ich ih überall auch in Gärten 🙂
      Gruß Claudia

  2. Doris sagt:

    Das ist doch immer so – wenn man die Pflanze endlich kennt, sieht man sie auf einmal überall. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.