Breitblättrige Platterbse

Bei der breitblättrigen Platterbse handelt es sich um eine verwilderte, kräftige und farbenfrohe Zierpflanze, welche warme, kalkhaltige Böden mit viel Lehm bevorzugt.  Die Knospen überwintern über der Bodenfläche. Ursprünglich stammt die Breitblättrige Platterbse aus dem Mittelmeerraum und ist heute als Neophyt bei uns eingebürgert. Verwandt mit den Platterbsen sind die Wicken . 

Ergänzung: Diese Platterbse heißt auch Staudenwicke und ist winterhart.

P1100173

habe ich im Wald am Wegesrand gefunden

Die Platterbsen sind besonders für Tiere wie Pferde und Kühe giftig  P1100174

Dieser Beitrag wurde unter Wald veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Breitblättrige Platterbse

  1. Kerstin sagt:

    Hoi Claudia,

    ich liebe diese Pflanze, die auch landläufig als Staudenwicke bezeichnet wird. Habe sie mir extra ausgesät im Garten weil sie absolut winterhart ist im Gegensatz zur Duftwicke (Lathyrus odoratus), die ja leider nur einjährig ist 🙂

    LG
    Kerstin

    • claudia sagt:

      Hallo Kerstin
      Danke für den Tipp, da werde ich mir doch ein paar Samen holen und nächstes Jahr am Zaun entlang einsäen.
      Gruß Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.