Baumchili

Habe ich dieses Jahr geschenkt bekommen, es sind riesige Früchte aber leider noch nicht reif. Da es jetzt nachts schon ziemlich kalt wird habe ich den Baumchili ausgegraben und ins Haus gebracht. Obwohl die Pflanze bis -5 ° aushalten soll habe ich um die wunderschönen Früchte Angst.

Der Baumchili braucht keine direkte Sonne kann man auch im Halbschatten setzen.

Dieser Beitrag wurde unter mein Garten, Nahrungsmittel, Was wächst im Schatten, würzkraut veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Baumchili

  1. Doris sagt:

    Ich stand letzten Sonntag vor genau so einer Chilipflanze und habe überlegt, ob ich sie mitnehmen soll. Ich habs dann aber in Anbetracht des fortgeschrittenen Jahres gelassen (habe so auch schon genügend Pflanzen zum Pflegen jetzt über den Winter). Die Schoten waren auch so riesig. Was machst Du denn mit der reichen Ernte, Claudia?

    • claudia sagt:

      Ja das überwintern ist auch mein Problem,die Schoten werden gerade rot – das sieht so schön aus. Ich werde die Früchte trocknen und mahlen und danach verschenken. Diese Baumchili sollen sehr scharf sein und ich esse nicht so gern zu scharf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.