Lederlaufkäfer

 

 

Als einer der größten Laufkäferarten Mitteleuropas kann der Lederlaufkäfer bis zu 4 cm groß werden. Dieser hatte fast 4 cm.Die flugunfähigen, nachtaktiven Tiere jagen am Waldboden Insekten, Schnecken, Würmer und manchmal gehen sie auch an Obst. Tagsüber verstecken sich die Käfer unter Moos oder Steinen, nur sehr selten kann man sie auch am Tage beobachten. Bei Gefahr sondern sie aus Drüsen am Hinterleib eine übel riechende Flüssigkeit aus. Die Larven verpuppen sich nach mehreren Häutungen im Boden. Aus ihnen schlüpft dann der fertige KäferIMG_0232

Dieser Beitrag wurde unter Wald veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Lederlaufkäfer

  1. Strandsigi sagt:

    So einen habe ich schon öfters mal gesehen, nur nicht gewusst, was es für einer ist. Nun weiß ich es 😀

    Liebe Grüße
    Sigi

    • claudia sagt:

      🙂 Gut , dass man heute nicht mehr ohne Handy ausgeht sonst hätte ich wieder vergessen wie groß, Farbe,Schnelligkeit, Aussehen….

  2. Doris sagt:

    Der kommt mir auch bekannt vor. Wo hast Du ihn geknipst, Claudia, im Wald oder im Garten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.