Frühling im Herbst?

P1120580

Ein wunderschöner Admiral

P1120617Beim winterfest machen meines Gartens entdeckte ich mehrere Frühjahrsblüher.  Was sich die Blümchen wohl dabei gedacht haben – bestimmt das Gleiche wie ich – der nächste Sommer kann eigentlich nur besser werden ! 🙂

Diesen Admiral habe ich am 22.11.2014 fotografiert und den blühenden Besenginster am 23.11.2014!

P1120575 P1120577 P1120579P1120574

Dieser Beitrag wurde unter Herbst, mein Garten, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Frühling im Herbst?

  1. ツ Knipsa sagt:

    Feine Blümchen wachsen da bei Dir 🙂
    Vielleicht kommt ja auch noch ein Mohn hervor? 😉
    Sieht aus, als hättest Du zu Weihnachten einen
    schönen bunten Blumenstrauß auf dem Tisch 😀

    Wünsche Dir ein schönes Wochenende
    <3liche Grüße
    ツ Knipsa

  2. Bei mir wachsen auch die Narzissen und die Märzenbecher, die Primeln blühen auch. Was ist das bloß für ein Gartenjahr? Es war schon im letzten Jahr so mild, da hatten wir gar keinen Winter. Er hat mir nicht wirklich gefehlt, daß ich mich nach Schnee und Kälte gesehnt hätte aber ich hab auch keine wirkliche “Winterruhe” gehabt, wo man mal alle viere grade sein lassen kann, hab den ganzen Winter durchgearbeitet, Holz gemacht, im Januar Spinat gesät etc. In diesem Jahr wollte ich das eigentlich nicht wieder machen, auch wenn der Spinat damals sehr gut gewachsen ist. Man braucht auch mal Ruhe.

    LG Petra K.

    • claudia sagt:

      Hallo Petra
      Ja dieser milde Winter war gar nicht gut für meinen Garten, ich glaube ich hatte 5 x so viele Schnecken wie die Jahre zuvor. Und es stimmt auch der Mensch sollte eine Art “Winterruhe” halten. Im Januar Spinat – wenn dieser Winter wieder so mild ausfällt versuche ich das auch mal.
      LG und schönes Wochenende
      Claudia

      • An das Thema Schnecken möchte ich lieber gar nicht denken, da geht mein Blutdruck an die Decke. Ich hab noch nie in meinem Leben sooo viele Schnecken gesehen. Manche Tage hab ich gezählt und bei 1.000 Schnecken aufgehört zu zählen, hatte extra eine Schere im Garten, um sie zu dezimieren. Es war ein aussichtsloser Kampf.

        LG und Dir auch einen schönen Sonntag noch von
        Petra K.

  3. Doris sagt:

    Ich habe heute eine kleine Runde im Garten gedreht und festgestellt, dass die Primeln immer noch/schon wieder blühen. Im Wald habe ich heute eine gelbe Distel (keine Ahnung, wie die heißt, aber die habe ich auch im Garten) gesehen – blühend. Alles ein bisschen verrückt. Und die Schnecken sind auch noch unterwegs, die haben auf dem Friedhof die Hornveilchen verspeist. Na toll. Bei mir waren es letztes Jahr gar nicht sooo viele Schnecken, jedenfalls nicht im Vergleich zu 2013, aber immer noch genug. Etwas Kälte und Schnee wären echt nicht schlecht, eben auch wegen “Pausengefühl”.

    • claudia sagt:

      Also heute war es richtig kalt bei uns, gefühlt -5 Grad aber das Thermometer zeigte noch + 3 Grad.Ich hoffe auch auf Schnee und Frost und das vielleicht einige der Schnecken den Winter nicht überleben.
      Schöne Adventszeit
      Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.