Geburt einer kleinen Laus

P1150164

oben sieht man schon die kleine Laus .

P1150183

Schwups schon da

P1150135

das müsste die schwarze Bohnenlaus sein

P1150156

schwarze Bohnenlaus

Heute habe ich mal meine Läuse im Garten fotografiert , eigentlich wollte ich wissen wie sie heißen und wie ich sie wieder vertreiben kann. Dann habe ich zufällig eine Läusegeburt fotografiert 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In meinem Garten gibt es viele verschiedene Läuse es ist so schwierig alle genau zu bestimmen.

Schwarze Bohnenläuse:Große Kolonien der Läuse siedeln sich vor allem an jungen Trieben der Pflanzen,Unterseiten der Blätter oder an den Blütenknospen an. In den warmen Monaten  gebären sie bis zu fünf lebende Junge pro Tag. Wenn eine Kolonie übervölkert wird, entwickeln sich geflügelte Blattläuse, die dann einen anderen Ort aufsuchen.

Im Herbst paaren sich die Blattläuse und legen Eier ab. Die Eier überdauern den Winter.

Also können sie lebend gebären und Eier legen!

 

Normalerweise sieht der Lebenszyklus so aus: Im Frühjahr schlüpfen aus den Eiern Stammmütter. Diese bilden durch Jungfernzeugung Nachkommen – zwei bis drei Generationen wachsen heran, dann folgen erst Tiere mit Flügeln. Diese fliegen zu neuen Gehölzen, den sogenannten Sommerwirten. Hier vermehren sich die Tiere weiter, je nach Witterung sind mehrere Generationen den Sommer über möglich.

Im Spätsommer wandern die meisten Tiere wieder zurück auf die Gehölze (Schneeball ,Pfaffenhüttchen), die als Winterwirte dienen. Hier werden nun auch Männchen geboren und die Weibchen befruchtet. Es entstehen nur wenige befruchtete Eier, aber diese können auch harte Winter überstehen – die Grundlage für die Bevölkerung des Folgejahres.

Bekämpfung: Zimt verstreuen , mit Rapsöl sprühen, ( werde meine Fortschritte berichten)

P1150147 P1150178

Dieser Beitrag wurde unter Gegen Insekten abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Geburt einer kleinen Laus

  1. Kerstin sagt:

    Hi,

    ganz tolle Bilder und ein interessanter Artikel über die Läuse.
    Ich hab ja auch schon mehere Male über Läuse berichtet und bin total angetan von den vielen verschiedenen Läusen und ihrem Lebenszyklus.
    Ich setze in meinem Garten auf natürliche Feinde, z.B. die Marienkäfer. Nur bei wirklich besonderen und geliebten Pflanzen kommt Neem, stark verdünnt zum Einsatz.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    • claudia sagt:

      Hallo Kerstin
      Danke für deine Antwort , dachte schon niemand gefallen meine “Läuse”. Neem kannte ich noch gar nicht sehr interessant.Deine Beiträge muss ich nachlesen.
      Liebe Grüße
      Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.