Fichtengalllaus

Auf unserem zukünftigen Christbaum 2016 hat sich letztes Jahr eine Fichtengalllaus breit gemacht. Offenbar gibt es vier Fichtengalllaus-Arten, die solche  ananasförmigen Gallen ausbilden.

1. Gelbe Fichtengalllaus ,  Adelges abietis  (wahrscheinlich unsere 🙁 )
2. Rote Fichtengalllaus ,  Adelges laricis
3. Grüne Fichtengalllaus,   Sacchiphantes viridis
4. Kleine Fichtengalllaus ,  Adelges tardus

Aus überwinterten Larven bilden sich im Frühjahr die Stammmütter-diese saugen an jungen Fichtentrieben, an denen wachsen daraufhin stachelige Gallen mit mehreren Kammern heran. Die Junglarven leben bis August in den Kammern, danach verwandeln sich die Larven in geflügelte Läuse, aus deren Eier Larven schlüpfen, die dann überwintern.  Die einzige Art die Läuse loszuwerden ist alle Gallen entfernen und im Mai genau beobachten ob neue Gallen entstehen.

IMG_4674 IMG_4675 IMG_4677

Dieser Beitrag wurde unter Wald abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Fichtengalllaus

  1. Liebe Claudia,
    Du Ärmste, da wird wohl absammeln angesagt sein…da fallen mir wieder die Buchsbaumzünsler ein, die ich im Frühling wieder von den Buchsen sammeln darf 🙁
    Viele liebe Rosengrüße von Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.