Walnussbaum im Winter /Frühjahr

Walnuss-Likör auch sehr lecker

 

Ich möchte dieses Jahr unseren Walnussbaum begleiten , beobachten und alles notieren was man so aus den Blätter und  Nüssen alles machen kann.

Der Walnussbaum ist einer der letzten Bäume die im Frühjahr austreiben-also dauert es noch etwas . Aber seit Oktober werden seine Früchte verarbeitet. Für Müsli, Kuchen und Salat auch die Vögel bekommen noch etwas ab.

Die Kämben, das sind die Trennwände der Walnussschalen, sind auch ein ausgezeichnetes Naturheilmittel.Ein Kämben-Tee stärkt das Herz.

Für Kinder das absolut perfekte Baustellenhilfsmittel oder zum Schiffchen fahren lassen.http://entradaplus.com/essay questions for macbeth

Click Here

Die Rinde meines Walnussbaumes im Februar -links hatte er mal eine Frostleiste hat es aber sehr schön überwallt

Leider hat mein Walnussbaum Frost abbekommen. Die ersten Blätter und Blüten sind erfroren. Ganz zaghaft treibt er neue Blätter.

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Walnussbaum im Winter /Frühjahr

  1. Doris sagt:

    Hallo Claudia,
    endlich habe ich mal wieder einen neuen Post von Dir im Reader gesehen, das hat schon ewig nicht mehr geklappt. Wieviel Kilo habt Ihr geerntet von Eurem Walnussbaum? Das muss ja eine ganze Menge gewesen sein. Das sind so nette Fotos, vor allem die Baustellenfotos. 😉 Der Likör ist sicher auch sehr fein. Ich kenne den Nocino aus Italien, der aus den noch grünen Nüssen gemacht wird. Vor vielen Jahren hat mir ein italienischer Kollege ein Flasche geschenkt, hausgemacht. Der war gut …
    Ich bin gespannt, was Du weiter so über den Walnussbaum erzählst.
    Liebe Grüße,
    Doris

    • claudia sagt:

      Hallo Doris
      Bei mir klappt es immer noch nicht- Mitteilung von neuen Posts auch über meine Eigenen. 🙁
      3-4 kg hatte ich dieses Jahr -also nur die Walnüsse ohne Schale. Den Nocino will ich dieses Jahr auch ansetzen-hoffentlich klappt es.
      Ja die Baustelle ist sehr wichtig , zuerst hatte ich Milchreis zum Spielen weil er unbedingt mit „Schnee“ arbeiten wollte und es noch keinen gab. Aber jetzt sind die Walnüsse die Steine aus der Baugrube. 🙂
      Liebe Grüße
      Claudia

  2. Mirjam sagt:

    Das ist ja spannend. Dass man auch die Kämen (wieder neues Wort gelernt 🙂 , auch verwenden kann, habe ich noch nicht gewusst. Dein Nusslikör sieht sehr lecker aus. Ich kannte bisher auch nur den aus den grünen Nüssen. Ich bin schon sehr gespannt, was du noch alles für Walnussgeheimnisse auf Lager hast.

    Liebe Grüße,
    Mirjam

  3. Mirjam sagt:

    PS: Kämben sollte es natürlich heißen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Löse bitte diese Aufgabe um ein Kommentar zu hinterlassen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.