Gänsefingerkraut ,Silberkraut, Gemeiner Gänserich

Heute fielen mir silbrig glänzende Blätter am Wegesrand auf. Ich war mir nicht ganz sicher ob es wirklich das Gänsefingerkraut ist da es noch nicht blüht. Aber das Kraut heißt ja auch Silberkraut, sehr passend.

Das Gänsefingerkraut ist ein Antikrampfkraut.  Ich werde mir dieses Jahr eine Tinktur aus den Blättern herstellen:
Frische Gänsefingerkrautblätter kleiner schneiden und in ein Glas oder Flasche  schichten. Mit Alkohol  (mind. 37%) auffüllen darauf achten , dass  alle Blätter bedeckt sind. Verschließen ,ca. 3 Wochen an einem warmen Ort ziehen lassen.Danach abseihen und in einer dunkle Flasche aufbewahren. Bei Bauchschmerzen, Krämpfen einige Tinkturtropfen einnehmen .

Man kann die frischen jungen Blätter auch im Salat essen und  selbst die Wurzeln sollen lecker schmecken.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Gänsefingerkraut ,Silberkraut, Gemeiner Gänserich

  1. Doris sagt:

    Hallo Claudia,
    hast Du die Tinktur schon gemacht? Ich wäre ja neugierig zu erfahren, ob und wie sie wirkt. Mir ist das Gänsefingerkraut dieses Jahr auch schon mehrmals in Auge gestochen, eben wegen dem Silberschimmer. Der macht das Unscheinbare auffällig …
    Liebe Grüße,
    Doris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Löse bitte diese Aufgabe um ein Kommentar zu hinterlassen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.