Herbst und bunte Ernte

Dieses Jahr ernte ich bunt: lila und gelbe Bohnen, orange, gelb, rot ,gelb rot gestreift, zitronig, länglich,birnenförmig, rund ,groß, klein und klitzekleine Tomaten. Ufo Zucchini  (Pattison) und ganz viele Kürbisse nicht nur Hokkaido. Auch Gelbe Bete habe ich dieses Jahr rote natürlich auch.

Das ist für mich Herbst-Erntezeit. Die späten Himbeeren werden jetzt reif. Brombeeren gibt’s dieses Jahr leider keine -Mehltau. Walnüsse, Zwetschgen, Mirabellen, Bromhimbeere, die meisten Apfelbäume , Süss-und Sauerkirschen  hatten dieses Jahr keine Früchte.


Gelbe Bete

Dieser Beitrag wurde unter sichere penis vergrößerung abgelegt und mit writing a paper verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu Herbst und bunte Ernte

  1. Petra K. sagt:

    Na, da sind wir ja nicht die Einzigen, wo es keine Früchte dieses Jahr gibt. Es war im Frühling so kalt, daß die Bienen wohl keine Lust zum Ausschwärmen hatten. Na ja, das Jahr wird schneller vorbei sein, wie wir denken, in 4 Monaten ist Weihnachten schon vorbei 😉
    Nächstes Jahr werden die Karten neu gemischt.
    Ich habe aber noch eine Frage zu der Riesenlibelle, die Du im Header zeigst. Die hab ich bei uns auch schon gesehen. Weißt Du vielleicht den Namen dieser Libelle?

    LG Petra K.

    • claudia sagt:

      Hallo Petra
      Das ist die blaugrüne Mosaikjungfer . Ich glaube das Obst wird dieses Jahr sehr teuer. Und auf Weihnachten, Schmuddelwetter und Kälte habe ich jetzt noch keine Lust 🙂
      Ich will den Herbst jetzt noch genießen.

      🙂 🙂
      Liebe Grüße
      Claudia

      • Petra K. sagt:

        Danke für die schnelle Antwort. Die blau-grüne Mosaikjungfer. Ein Schelm, der den Namen auf menschliche Jungfern überträgt. Noch grün hinter den Ohren aber so manches Mal sooo blau ;-))
        Ich freu mich auch schon auf den Herbst, endlich wieder ein kühles Schlafzimmer, draußen nicht zu heiß und nicht zu kalt. Ja, es ist für mich inzwischen die schönste Jahreszeit.

        LG Petra K.

  2. Doris sagt:

    Hallo Claudia,
    aber es gibt doch schon Lebkuchen! 😀 Keine Lust? 😉
    Deine bunte Ernte gefällt mir sehr, die sieht wirklich farbenfroh aus. Die gelbe Beete ist ja sensationell. Schmeckt die so wie die rote oder irgendwie anders? Bei uns gibt es erstaunlich viele Äpfel trotz des späten Frosts. Mein Birnbaum trägt auch ein ganz bisschen was. Die Pflaumen haben einen Totalausfall, glaube ich, aber so eine wilde oder Mischpflaumensorte trägt total viel bei den Nachbarn, habe ich gesehen. Ich glaube, die werden „Kriacherl“ genannt; sehen aus wie eine Weintraube, schmecken aber nach Pflaume oder Mirabelle. Mirabellen waren/sind auch gut. Bei mir im Garten kommen die Buschbohnen immer noch, die Zucchini und Kürbisse auch. Mangold war nix. Ach ja, Walnuss war auch nichts, aber die Schwarznuss! Ich muss endlich mal wieder was zum Thema posten …
    Liebe Grüße,
    Doris

    • claudia sagt:

      Hallo Doris
      Gelbe Bete schmeckt genau gleich wie Rote Bete. Die Kriacherl sind bei uns glaube ich die Zibärtle kann man einen ganz tollen Schnaps eine Spezialität daraus herstellen.
      Einen einzigen wunderschönen roten Mangold habe ich- fast zu schade zum ernten.Unsere Schwarznüsse haben auch keine Früchte. 🙁
      Nein ich kaufe noch keinen Lebkuchen ( nur mein Mann weil er immer Angst hat, dass im Dezember alles ausverkauft ist)
      Freu mich schon was du über die Schwarznuss noch berichtest.
      Liebe Grüße
      Claudia

  3. Mirjam sagt:

    So eine schöne bunte Ernte! Mit der gelben Bete könnte man ein tolles Rätselessen machen. Sie ganz typisch zubereiten und dann die Mitspeisenden raten lassen, was es für ein Gemüse ist. Der Geschmackssinn lässt sich vom Auge ja ganz gerne verunsichern.

    Mit dem Obst scheinen wir in unserer Gegend ja richtig Glück zu haben. Kirschen und Zwetschgen gab es reichlich. Apfel- und Birnbäume und die Weinstöcke hängen auch sehr voll und zu meiner großen Freude gibt es viele Schlehen. Die waren die ganzen letzten Jahre eher sparsam mit Früchten. Bloß Walnüsse wird es wohl gar keine geben.

    Dein Bild von der Mosaikjungfer ist wunderschön. Grün hinter den Ohren, aber ordentlich blau 😉 Da hattest du wohl viel Geduld und Glück, sie so zu erwischen.

    Liebe Grüße,
    Mirjam

    • claudia sagt:

      Hallo Mirjam
      Die Jungfer sass an unserer Carporttüre. Zuerst dachte ich: Wenn ich jetzt den Foto hole ist sie eh wieder weg. Nach 2 Minuten sass sie immer noch da, ich losgerannt den Fotoapparat geholt und kosgeknipst. Die Schönheit fühlte sich gestört und flog schnell weg aber ein Foto ist etwas geworden. Die Mosaikjungfer muss sehr müde oder geschwächt gewesen sein- solange so ruhig daszuitzen habe ich eigentlich noch nie bei den schnellen Libellen gesehen.
      Bei der gelben Bete ist man eigentlich enttäuscht dass sie genauso schmeckt nächstes Jahr will ich auch noch die weiße Bete (die Urbete) anbauen.
      Schlehen gibt es dieses Jahr auch keine bei uns 🙁
      Aber ich bin zufrieden nächstes Jahr habe ich bestimmt wieder viel Obst.
      Liebe Grüße
      Claudia

  4. Liebe Claudia,

    ja mir geht es gut, vielen Dank für die Nachfrage !
    Zeitmäßig ist einfach der Wurm drin dieses Jahr ….
    Die Gartenzeit im Frühling wurde fast völlig vom Buchsbaumzünsler aufgefressen – Du weißt ja, in unserem Garten gibt es kein Gift 😉
    Ich habe verschiedene Säulenäpfelchen im Garten, darunter auch einen rotfleischigen, den ich im letzten Jahr für 5 € im Gartencenter gerettet habe – keiner hat auch nur ein Äpfelchen 🙁
    Dafür tragen die Aronias ganz gut, ich muss sehen, dass mir die Vögel nicht wieder alles wegfressen. Die sind übrigens auch schon ganz fleißig bei der Traubenernte.
    Sonstiges Obst habe ich leider mangels Platz nicht im Garten, aber eine Mirabelle oder Reneklode würde mich zunehmend reizen.
    Wie ist denn die gelbe Beete geschmacklich? Ich habe schon davon gelesen, aber zu kaufen noch nicht gefunden.
    Aber Hagebutten wollte ich dieses Jahr mal ernten und wieder Likör machen, mal sehen ob ich’s schaffe.

    Viele liebe Grüße und genieße deine Erntezeit!
    Christine

    • claudia sagt:

      Hallo Christine
      Schön, dass es dir gut geht. Die gelbe Bete schmeckt genau gleich , nächstes Jahr will ich auch noch die weiße anbauen.
      Aronia ich liebe diese kleinen Äpfelchen so wunderschön.Eine Reneklode wollte mein Mann auch aber ich kenne die Klode aus Kindertagen. Die fleischigen Früchte fallen früh zu Boden und dann sind überall Wespen. Hagebuttenlikör hört sich interessant an , schmeckt bestimmt lecker.
      Habe heute wieder sehr viele Bohnen geerntet, muss ich jetzt noch verarbeiten.

      Liebe Grüße
      Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Löse bitte diese Aufgabe um ein Kommentar zu hinterlassen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.