Wald-Ziest

 

Der Wald-Ziest ist eine bis zu 1 m hohe und nicht sehr gut riechende Pflanze. Der Stängel ist kantig und wie die ganze Pflanze behaart.

 

Die Blätter sind nesselartig, herzförmig  und spitz gezähnt.

 

Die Blüte ist violett. Die Unterlippe ist fast doppelt so lang wie die Krone.

 

Junge Blätter und Triebe im Frühling kann man als Salatzutat nehmen oder die Wurzeln als Spargelersatz oder getrocknet und gerieben zu Mehlersatz

 

 

 

Ich habe die Pflanze noch nie versucht aber das mit dem Mehlersatz werde ich ausprobieren. Bin schon gespannt

P1020458

Dieser Beitrag wurde unter Wald abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Responses to Wald-Ziest

  1. Anette sagt:

    Ich habe mal Kartoffeln als Mehlersatz genommen. Der Kuchen hat zwar nicht ganz so gut geschmeckt wie mit Mehl aber auch nicht übel… Wenn man einen ganzen Waldziestkuchen backen möchte braucht man bestimmt viel davon 🙂 oder einen Waldziestcrepe… Du musst unbedingt berichten, ob das klappt! Spannend:)
    Ich finde der Ziest sieht ein bisschen aus wie Brennnesseln oder Taubnesseln. Ich kenne den Wollziest (sehr puschelig) aber ich vermute, dass der wahrscheinlich nur vom Namen her mit dem Wald-Ziest verwandt ist…

    Liebe Grüße
    Anette

    • claudia sagt:

      So wie ich gelesen habe sind die Zieste alle miteinander verwandt (Lippenblütler), sieht man ihnen aber nicht an. Dein Wollziest sieht fast aus wie mein griechischer Bergtee (nur andere Blütenfarbe)aber diese ähnlichen Pflanzen sind nicht verwandt.
      Auf die Wurzeln im Spätherbst bin ich auch schon gespannt. 🙂

      Grüße Claudia

  2. Doris sagt:

    Ahaaa, wieder was gelernt! Ich halte die Augen offen nach dem Wald-Ziest. Habe den bestimmt schon zigmal gesehen und wusste nie, was es ist. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.